Kreuzbandriss

Individuelle Therapien bei Kreuzbandrissen

Sportverletzung

Nichtbehandlung führt zu fortschreitended Zerstörung der Gelenkstrukturen und Wiederverletzungsrisiko

Ein Kreuzbandriss ist eine häufig bei Sportlern auftretende Verletzung und kann ohne entsprechende Therapie nicht geheilt werden. Bei Nichtbehandlung zieht ein Kreuzbandriss eine fortschreitende Zerstörung der Gelenkstrukturen und ein hohes Wiederverletzungsrisiko nach sich.

Die Therapiemöglichkeiten können dabei eingeteilt werden in konservative und chirurgische Behandlungen. Die Basis der konservativen Therapie ist der Muskelaufbau durch Physiotherapie während die chirurgische Therapie auf die künstliche Rekonstruktion der Kreuzbänder abzielt. Die ideale Behandlungsmethode ist dabei von Fall zu Fall verschieden.

Mehr zum Thema Knie

Kniespezialist
Kniezentrum
Schulterspezialist
Schulterzentrum
Knieschmerz
Schulterschmerz
Schulterprobleme
Knieprobleme
Schulterluxation
Künstliche Schulter
Künstliches Kniegelenk
Sportorthopädie
Sportarzt
Meniskusverletzung
Knorpelschaden
Rotatorenmanschette Ruptur
Künstliches Hüftgelenk
Künstliches Schultergelenk
Schulterprothese

Momentum (lat.)

Augenblick, Bewegung. Der Augenblick der Bewegung also.

Oder die Dynamik des Moments.

Hinter momentum steht mit Prim. Dr. med. Werner Anderl nicht nur einer der führenden Orthopäden Europas, sondern vor allem die Idee der Neuorientierung. Der Weiterentwicklung. Weg von überholten Ordinationskonzepten. Hin zu einem neuen ganzheitlichen Diagnose- und Therapiezentrum.

KreuzbandrissKreuzbandriss

Unsere Ordinationszeiten


Termine telefonisch vereinbaren
Tel.: 02236/24949

Privatordination:
Di. 13:30 - 18:00
Mi. 08:00 - 12:00

Kassenordination:
Mo. 13:30 - 18:00
Di.  8:00 - 13:30

Mi. 13:30 - 18:00
Do. 07:30 - 13:30

Sie befinden sich hier: Orthopädie & Osteopathie PatienteninfoGlossarKreuzbandriss